Seit dem 16. Jahrhundert beginnt man die Reihe der so genannten Stammtöne mit "c"

c d e f g a h

Wenn man das "c" nach "h" noch einmal ergänzt, erhält man die
Tonleiter in C-Dur: c d e f g a h c

Tonleitern in Dur mit bis zu drei Vorzeichen
Die Tonleiter in C-Dur mit einfachen Beispielen (ohne Vorzeichen) Anhören
Die Tonleiter in G-Dur mit einfachen Beispielen (1 Kreuz) Anhören
Die Tonleiter in D-Dur mit einfachen Beispielen (2 Kreuze) Anhören
Die Tonleiter in A-Dur mit einfachen Beispielen (3 Kreuze) Anhören
Die Tonleiter in F-Dur mit einfachen Beispielen (1 b) Anhören
Die Tonleiter in B-Dur mit einfachen Beispielen (2 b) Anhören
Die Tonleiter in Es-Dur mit einfachen Beispielen (3 b) Anhören
Weitere Dur-Tonleitern
C-Dur-Tonleiter im Bass-Schlüssel Anhören
D-Dur-Tonleiter im Bass-Schlüssel Anhören
Tonleitern in Moll mit bis zu drei Vorzeichen
Die Tonleiter in a-Moll mit einfachen Beispielen (ohne Vorzeichen) Anhören
Die Tonleiter in e-Moll mit einfachen Beispielen (1 Kreuz) Anhören
Die Tonleiter in h-Moll mit einfachen Beispielen (2 Kreuze) Anhören
Die Tonleiter in fis-Moll mit einfachen Beispielen (3 Kreuze) Anhören
Die Tonleiter in d-Moll mit einfachen Beispielen (1 b) Anhören
Die Tonleiter in g-Moll mit einfachen Beispielen (2 b) Anhören
Die Tonleiter in c-Moll mit einfachen Beispielen (3 b) Anhören

Für Sänger/innen ist es nützlich, die wichtigsten Intervalle zu kennen,
damit man sich leichter Melodien merken kann:

Die wichtigsten Intervalle aufwärts 1 Anhören
Die wichtigsten Intervalle aufwärts 2 Anhören
Die wichtigsten Intervalle abwärts 3 Anhören
Die wichtigsten Intervalle abwärts 4 Anhören
Kanon zu den wichtigsten Intervallen Anhören

Wer ein bisschen über Harmonielehre wissen möchte, kann sich

hier informieren.